Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3

Schnarchtherapie

team

Nachts erschlafft im Schlaf die Muskulatur im Mund- und Rachenraum und der Unterkiefer und die Zunge fallen zurück.

Hierbei wird der Luftraum im Rachen eingeengt und das Gaumensegel bewegt sich („flattert“) während des Ein- und Ausatmens. Hierbei entstehen die typischen Schnarchgeräusche.

In schweren Fällen wird der Atemweg sogar vollständig blockiert und es kommt zu sekundenlangen Atemaussetzern. (Schlafapnoe)

Durch die Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff kommt es zu Weckreaktionen und es ist kein erholsamer Schlaf mit Tiefschlafphasen möglich.

Eine unbehandelte Schlafapnoe kann ernsthafte Folgen für den Betroffenen haben. So resultieren oft Konzentrationsschwäche, Tagesm¨digkeit, Sekundenschlaf, neurovaskuläre Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck sowie Schlaganfall.

Zur Behandlung des Schnarchens und leichteren Formen der Schlafapnoe bieten wir Ihnen spezielle Schnarchschienen an.

© 2017 Dr. med. dent. Sondra Aull | Kontakt | Impressum | webdesign by Eilinghoff+Team